BLKÖ:Hoffmann, Christoph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Hoffmann, Alois
Nächster>>>
Hoffmann, Conrad
Band: 9 (1863), ab Seite: 167. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 122778812, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hoffmann, Christoph|9|167|}}

3. Christoph Hoffmann, geb. zu Ende des 15. Jahrhunderts zu Rotenburg an der Tauber, war ein gelehrter Mönch des Benedictinerstiftes zu St. Emmeran in Regensburg und schrieb außer einer allgemeinen Chronik, einer Chronik der Herzoge von Bayern und einer Geschichte der Vertreibung der Juden aus Regensburg auch eine Chronik von Böhmen. Es ist dieß eine deutsche Uebersetzung der čechischen Chronik von Boleslav und in Hier. Pezii „Scriptores rerum Austriacarum“, tom II, p. 1042, abgedruckt. Pez schickte dem Abdrucke eine Nachricht von Hoffmann’s Leben voraus, [Balbini (Bohusl. S. J.), Bohemia docta, opus posthumum editum notisque illustratum ab Raphaelo Ungar (Pragae 1776, A. Hagen, gr. 8°. S. 203) in der Anmerkung 199. – Jöcher (Christian Gottlieb), Allgemeines Gelehrten-Lexikon (Leipzig 1750, Gleditsch, 4°.) Thl. II, Sp. 1654.] –