BLKÖ:Horn, Alois

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Horn, Uffo Daniel
Nächster>>>
Horn, Christoph
Band: 9 (1863), ab Seite: 296. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Horn, Alois|9|296|}}

Außer den bisher angeführten Personen des Namens Horn gedenken nur noch eines Alois Horn, Porträtmalers in Wien, der aber in einem Kunstcataloge (1836) Hora genannt wird, und in den Ausstellungen der Akademie der bildenden Künste bei St. Anna in Wien in den Jahren 1834 und 1836 Arbeiten seiner Hand ausgestellt [297] hat. [Ausstellungscataloge: 1834, Nr. 429; 1836, Nr. 215, S. 20. – Pietznigg, Mittheilungen aus Wien, 1834, Bd. III, S. 68.] –