BLKÖ:Horváth, Ignaz Stephan

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Horváth, Jacob
Band: 9 (1863), ab Seite: 332. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Ignaz Stephan Horváth in Wikidata
GND-Eintrag: 100360491, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Horváth, Ignaz Stephan|9|332|}}

3. Ignaz Stephan H., war in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ein tüchtiger ungarischer Jurist und Gerichtstafel-Beisitzer zu Güns. Er hat im Drucke herausgegeben: „Bibliotheca juris-consultorum Hungariae“. 4 Tomi (Posonii et Viennae 1786–1790, 8°.), ein zur Geschichte des früheren ungarischen Rechtes unentbehrliches Werk; – „Institutionum Juris publice particular. Regni Hungariae Pars I. de Territorio Regni Hungariae“ (Posonii 1786, 8°.); – „Commentatio practica in ordinem judiciarium etc. adjectis etiam iis quae ex norma manipulationis benignisque Resolutionibus Regiis huc spectant“. 2 Partes (Viennae 1788–1790, 8°.); – „Mea opinio de spiritu ac vero sensu paragraphorum 156, 159 et 160 Sanctionis universalis de delictis et poenis (de poena magni et parvi furtii)“ (Posonii 1789, 8°.). [Bibliotheca hungarica Francisci Comitis Széchényi (Sopronii 1799, 8°.) Pars I, p. 503.] –