BLKÖ:Hoyos, Anton Freiherr

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 9 (1863), ab Seite: 349. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Antonius Salamanca-Hoyos in der Wikipedia
GND-Eintrag: 136170137, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hoyos, Anton Freiherr|9|349|}}

2. Anton Freiherr (gest. 1551), sein erstgeborner Sohn, war Domherr zu Salzburg, in noch jungen Jahren Coadjutor und seit 1534 Bischof von Gurk. Als solcher wurde er von seinem vertrautesten Kämmerling zu Königsau in seinem Zimmer meuchlings ermordet. –