BLKÖ:Hutter, Albert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Hutter, Anton
Nächster>>>
Hutter, Georg (I.)
Band: 9 (1863), ab Seite: 455. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 137645767, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hutter, Albert|9|455|}}

Auch mehrere Siebenbürger des Namens Hutter sind denkwürdig, u. z.

1. Albert Hutter, Königsrichter und Sachsengraf, und einer der Decemviren, denen Kaiser Rudolph II. im Jahre 1603 die Regierung Siebenbürgens übertrug. Ein durch seine Gelehrsamkeit ebenso wie seine Rechtlichkeit vielgerühmter Siebenbürger Sachse, dessen „Oratio coram Sigismundo Bathorio principe Transylvaniae adstantibus Consiliariis ejus Albae Juliae MDXCI mense Junio habita“ ihres historischen Inhalts wegen denkwürdig ist. [Horányi (Alexius), Memoria Hungarorum et Provincialium scriptis editis notorum (Viennae 1776, Ant. Loewe, 8°.) Tom. II, p. 192.] –