BLKÖ:Janausch, Adalbert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Janatka, Johann
Band: 10 (1863), ab Seite: 63. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Adalbert Janausch in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Janausch, Adalbert|10|63|}}

Janausch, Adalbert (Mitglied der k. k. Hofcapelle und Contrabaß-Virtuos, geb. zu Prag 6. Jänner 1808, gest. zu Wien 29. November 1862). Kam in jungen Jahren in das Prager Conservatorium, in welchem er sich im Contrabaß ausbildete und es zur meisterhaften Behandlung dieses Instrumentes brachte. Nachdem er im Jahre 1828 das Conservatorium verlassen hatte, wurde er Orchestermitglied des Hof-Operntheaters in Wien. Seit 1842 ist er Mitglied der Hofcapelle und supplirender Professor des Contrabasses am Wiener Conservatorium, und hat mehrere ganz tüchtige Schüler auf diesem Instrumente, für welches er auch Einiges geschrieben haben soll, ausgebildet.

Prager Morgenpost (polit. Blatt, Fol.) 1858, Nr. 187.