BLKÖ:Károly, Laurentius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Károly, Kaspar
Nächster>>>
Károly, Peter
Band: 11 (1864), ab Seite: 12. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 101993048, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Károly, Laurentius|11|12|}}

2. Laurentius (lebte im 18. Jahrhunderte), einer ungarischen Adelsfamilie entstammend, betrat er nach beendeten Studien die theologische Laufbahn, wurde zuletzt Propst an der Raaber Kathedralkirche und Weihbischof von Scardona. Laurentius hat das Leben der Oedenburger Bischöfe von der Zeit des Königs Stephan bis hinauf zu Franz Grafen Zichy beschrieben, und zwar in dem Werke: Speculum Jaurinensis ecclesiae repraesentans tum ipsam cathedralem ecclesiam, tum Episopos qui-... ei praefuerunt .... (Jaurini 1747, Fol.). [Horányi (Alexius), Memoria Hungarorum et Provincialium scriptis editis notorum (Viennae 1776, Loewe, 8°.) Tom. II, p. 302.] –