BLKÖ:Kaiser, Franz Xaver

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kaiser, Eduard
Nächster>>>
Kaiser, Johann
Band: 10 (1863), ab Seite: 374. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kaiser, Franz Xaver|10|374|}}

4. Franz Xaver Kaiser (geb. 1806, gest. zu Wien 1834), Bruder des Theaterdichters Friedrich Kaiser [s. d. S. 360], hörte im Josephinum die medicinisch-chirurgischen Studien, erwarb die Doctorwürde und wurde als Oberschiffsarzt der kaiserlichen Marine zugetheilt. Ein frühzeitiger Tod – K. zählte erst 28 Jahre – raffte ihn dahin. Von ihm erschien im Drucke das astronomisch-philosophische Werk: „Der Welt-Organismus“ (Wien, Tendler, 8°.), und die „Tabulae memoriales practico-medicae cum appendice praeparatorum compositorum“ (Wien, Tendler, 16°). –