BLKÖ:Kassai, Johann Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Kassai, Michael
Band: 11 (1864), ab Seite: 27. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kassai, Johann Anton|11|27|}}

3. Ein Johann Anton Kassai, auch Joannes Antonius de Cassovia genannt, war ein berühmter ungarischer Arzt im 16. Jahrhunderte, der seine medicinischen Studien in Basel und Padua beendet hatte, dann in seine Heimat zurückkehrte und mit dem berühmten Erasmus Roterodamus in brieflichen Verkehr trat. Als nach der Schlacht bei Mohacs die Wirren über Ungarn hereinbrachen, begab sich K. nach Polen und ward Hausarzt des Krakauer Palatin Christoph von Szydlowicz und des Krakauer Bischofs Peter Tomicius. Nachdem es aber in Ungarn wieder friedlich geworden, kehrte er dahin zurück, wo er auch im Jahre 1544 starb. [Veszprémi (Steph.), Succincta medicorum Hungariae et Transilvaniae biographia (Lipsiae 1774, Sommer, 8°.) Centuria Ima, Pars prior, p. 76; Centuria altera pars prior, p. 219.] –