BLKÖ:Kaunitz, Johann (Hannusch Stooß) von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 11 (1864), ab Seite: 65. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kaunitz, Johann (Hannusch Stooß) von|11|65|}}

12. Johann, oder wie er in den alten Urkunden vorkommt: Hannusch Stooß von Kaunitz, welcher in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts lebte, hatte den merkwürdigen Streit über das Alter seines Adels. Johann K. hatte dem Johann Planknar von Kinsberg vorgeworfen, er sei ein neuer Ritter, worauf Planknar dem Kaunitz erwiderte, er sei ein neuer Baron. Darüber saß am Dinstag nach dem Palmsonntage im Jahre 1537 eine aus den vornehmsten Männern des Landes zusammengesetzte Commission auf dem Prager Schlosse zu Gericht, vor welcher K. sein altes Herrenthum (Baronat) und Plankner durch acht Schilde sein altes Ritterthum nachwies und nun auf königlichen Befehl aller weiterer Streit in dieser Sache aufgehoben wurde. –