BLKÖ:Klaudy (auch Claudius), Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Klaus, Franz Xaver
Band: 12 (1864), ab Seite: 21. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Klaudy (auch Claudius), Joseph|12|21|}}

Ein Joseph Klaudy (auch Claudius) (geb. zu Neuhaus in Böhmen 5. April 1777, gest. 20. Mai 1857) studirte Theologie und erhielt am 26. October 1800 die h. Weihen. Er war sein ganzes Leben hindurch Caplan in Neuhaus; in seiner Vorliebe für seinen Geburtsort konnte er sich nicht entschließen, denselben zu verlassen. Zugleich aber als ältester Caplan war er Notar des Budweiser Bischofs. Als bereits 73jähriger Greis hat er eine „Geschichte der Stadt Neuhaus“ und „Die Herren von Neuhaus“ (beide Schriften bei Al. Landfras in Neuhaus) herausgegeben.