BLKÖ:Knaus, Georg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Knauz, Nándor
Band: 12 (1864), ab Seite: 140. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Georg von Stubai in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1075211719, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Knaus, Georg|12|140|}}

Ein Georg K. (gest. 17. December 1443), bekannter unter dem Namen Georg von Brixen, war Chorherr und zuletzt, seit 1437, Bischof von Brixen. Bereits als Chorherr war er Kanzler des Herzogs Friedrich mit der leeren Tasche, dann als Domherr Geheimschreiber des Könige, nachmaligen Kaisers Friedrich III. [Staffler (Joh. Jac.), Das deutsche Tirol und Vorarlberg, topographisch mit geschichtlichen Bemerkungen (Innsbruck 1847, Felic. Rauch, 8°.) Bd. I, S. 926.]