BLKÖ:Koch, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Koch, Friedrich
Band: 12 (1864), ab Seite: 198. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 132860929, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Koch, Johann|12|198|}}

8. Johann Koch, gebürtig aus Krain, ein Maler des 17. Jahrhunderts, von dessen Arbeiten Mehreres bekannt ist, so z. B. das Altarbild in der Schloßcapelle zu Weinhofen bei Freudenberg in Krain, welches den „H. Thomas“ vorstellt und (1682) gut gemalt sein soll. Von mehreren anderen Arbeiten Koch’s erwähnt Valvasor, u. z. von Trachten und historischen Bildern, welche, in Holzschnitt ausgeführt, in Valvasor’s „Ehre des Herzogthums Krain“ vorkommen. Nagler’s Künstler-Lexikon gedenkt dieses Künstlers nicht. [Kukuljević-Sakcinski (Iván), Slovnik umjetnikah jugoslavenskih, d. i. Lexikon der südslawischen Künstler (Agram 1858, L. Gaj, gr. 8°.) S. 190.] –