BLKÖ:Koller, die freiherrliche Familie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 12 (1864), ab Seite: 342. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Koller, die freiherrliche Familie|12|342|}}

Der heutige Familienstand der freiherrlichen Familie Koller. Das gegenwärtige Haupt der Familie ist [343] August Freiherr von K. (geb. 25. August 1805), k. k. wirkl. geheimer Rath und vormaliger Unterstaatssecretär bei dem Ministerium des kaiserlichen Hauses und des Aeußern. Seine Geschwister sind: Freiin Johanna (geb. 26. März 1809), vermält (seit 3. Juli 1833) mit Karl Grafen von Thun und Hohenstein, k. k. geh. Rathe, Feldmarschall-Lieutenant und Inhaber des Infanterie-Regiments Nr. 29; – Freiherr Wilhelm (geb. 5. Juli 1811), k. k. General-Major (in Pension); – Freiherr Alexander (geb. 5. Juni 1813). seit 5. Jänner 1859 k. k. General-Major und zur Zeit Brigadier in Preßburg. Freiherr Wilhelm ist (seit 17. September 1846) vermält mit Auguste geb. von Raimann, aus welcher Ehe zwei Kinder stammen: Alexander (geb. 8. März 1850) und Johann (geb. 26. Juli 1851). Noch lebt die Witwe des Feldmarschall-Lieutenants Franz Freiherrn von K., Johanna geb. von Gränzenstein, welche sich (am 22. October 1833) wieder vermält hat mit Moriz Freiherrn von Sahlhausen, k. k. General-Major, und (seit 19. Juni 1835) zum zweiten Male Witwe geworden ist.