BLKÖ:Korompay, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Korompay, Franz
Band: 12 (1864), ab Seite: 470. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1015770878, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Korompay, Joseph|12|470|}}

Noch ist eines Schauspielers Joseph Korompay zu gedenken, der gleichfalls in Brünn geboren ist, in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts lebte und mehrere Lust-, Schau- und Trauerspiele, von denen einige im Drucke erschienen sind, gedichtet [471] hat, als: „Siegbert und Eliawe. Original-Schauspiel“ (Brünn, 8°.); – „Sandiny von Waldburg. Trauerspiel“ (Wien, 8°.): – „Wer ist sie denn? Lustspiel“ (Laibach, 8°.); – „Rudolph von Felseck oder die Schwarzthaler Mühle. Ritterschauspiel“ (Leipzig 1794, 8°.); – „Anna Boley. Ritterschauspiel“ (Wien, 8°.). [Moravia (Brünner Unterhaltungsblatt, 4°.) 1815, Nr. 41: „Literarische Mittheilung von J. J. H. Czikann“ (S. 159). – Raßmann (Friedrich), Pantheon deutscher jetzt lebender Dichter und in die Belletristik eingreifender Schriftsteller (Helmstedt 1823, C. G. Fleckeisen, 8°.) S. 177 [da in diesem 1823 gedruckten Buche die „jetzt“ (1823) lebenden Schriftsteller aufgeführt werden, so muß K. damals noch gelebt haben).]