BLKÖ:Krapf, Karl von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Krapf, Adam
Nächster>>>
Krása, Alois
Band: 13 (1865), ab Seite: 132. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 136383556, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Krapf, Karl von|13|132|}}

Karl von Krapf, lebte im 18. Jahrhunderte und war k. k. Rath und Leibarzt zu Wien. Von ihm sind folgende Fachschriften im Drucke erschienen: „Anatomische Versuche und Anmerkungen über die eingebildete Erweiterung der Beckenhöhle“, 2 Thle. (Wien 1780, Ghelen, 8°.); – „Experimenta de nonnullorum ranunculorum venenata qualitate, horum externo et interno usu“ (Viennae 1766, Krauss, 8°.); – „Beschreibung der in Oesterreich, sonderlich aber um Wien wachsenden Schwämme, nach Linné“, 2 Hefte (Wien 1782 und 1783, gr. 4°., mit ill. K. K.). Auch wird ihm – wahrscheinlich aber irrig – das Werk: „Naturspiel des Menschen“ (Basel 1760, Fol., m. K.) zugeschrieben. [Meusel (J. G.), Das gelehrte Teutschland (Lemgo 1783, Meyer, 8°.) 4. Ausgabe, Bd. II, S. 345. Meusel eben führt das letzterwähnte Werk: „Naturspiel des Menschen“, unter Krapf’s Schriften auf; nach den Bücherkatalogen von Heinsius und Kayser wäre aber nicht Karl von Krapf, sondern ein R. A. Krapf Verfasser dieses Buches.]