BLKÖ:Kuenburg, Friedrich von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Kuenburg, Georg von
Band: 13 (1865), ab Seite: 321. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kuenburg, Friedrich von|13|321|}}

4. Friedrich von K., der auf unserer Stammtafel als der Stammvater des Hauses erscheint, und zu Anfang des fünfzehnten Jahrhunderts (1400–1412) lebte, und mit einer Magdalena von Steyerberg verheirathet war, in Folge dessen das Steyerberg’sche Wappen: ein halb schwarzer und halb weißer Thürangel in einem quergetheilten, oben weißen, unten schwarzen Felde, in das derer von Kuenburg gelangte. Denn der letzte Steyerberg, so Abt zu Victring in Kärnthen gewesen, hat sich von Kaiser Friedrich III. diese Gnade für seine Verwandten erbeten, und soll ihm dieselbe vom Kaiser im Jahre 1468 gewährt worden sein. Mit diesem Friedrich beginnt Bucellinus die Stammreihe des Geschlechtes der K., denn, obgleich vor ihm bereits viele K. in Urkunden angeführt erscheinen, so ist es doch erst mit Friedrich möglich, die unmittelbare Geschlechterfolge einigermaßen festzusetzen, obwohl es auch da an Schwierigkeiten, die obwaltenden Zweifel zu lösen, nicht fehlt. –