BLKÖ:Kuenburg, die Grafen von, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 13 (1865), ab Seite: 324. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Kuenburg in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kuenburg, die Grafen von, Wappen|13|324|}}

III. Wappen. Gevierteter Schild. 1 und 4: der Länge nach von Roth und Silber quergetheilt, mit einer großen Kugel von gewechselten Tincturen; 2 und 3: quer von Schwarz und Silber getheilt, mit einem senkrecht gestellten Thorband (Thürangel) mit sechs Nägeln und gewechselten Tincturen (dieß letztere das Wappen der ausgestorbenen Familie von Steyerberg; vergleiche Friedrich von K., S. 321, Nr. 4). Auf dem Schilde ruht die Grafenkrone, auf der sich zwei zueinandergekehrte gekrönte Turnierhelme erheben. Auf der Krone des rechten Helms steht die weißrothe Kugel von 1 und 4, besteckt mit sieben schwarzen Hahnenfedern, von denen drei sich rechts, vier links wenden. Auf jener des linken Helms aber befindet sich ein offener, von Schwarz und Silber quergetheilter Flug, dessen Flügel mit dem Thorbande von 2 und 3 belegt sind. Die Helmdecken sind rechts roth mit Silber, links schwarz mit Silber belegt.