BLKÖ:Kuwasseg, Leopold

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kuwasseg, Karl
Nächster>>>
Kuzmanić, Anton
Band: 13 (1865), ab Seite: 436. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Leopold Kuwasseg in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kuwasseg, Leopold|13|436|}}

Noch ist eines dritten Bruders der beiden Obigen, Joseph und Karl, des Leopold K. (geb. 18. October 1804, gest. zu Gratz 6. März 1862), zu gedenken, der sich dem Baufache gewidmet, lange Zeit Ingenieur-Assistent der k. k. Landes-Baudirection in Steiermark und als solcher beim Bezirks-Bauamte in Gleisdorf eingetheilt war; als später das Bauamt der Statthalterei einverleibt wurde, wurde K. zum k. k. Burginspector in Gratz ernannt. Leopold war ein sehr geschickter Blumenmaler, dessen Arbeiten sich durch Reinheit der Ausführung und frisches Colorit auszeichnen.