BLKÖ:Lamberg, Johann Ferdinand Graf von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 14 (1865), ab Seite: 30. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Johann Ferdinand von Lamberg in der Wikipedia
GND-Eintrag: 136628923, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lamberg, Johann Ferdinand Graf von|14|30|}}

19. Johann Ferdinand Graf von L., von der älteren erloschenen fürstlichen Linie (geb. 11. Jänner 1689, gest. 16. October 1764), der vorletzte Sohn des Grafen, nachmaligen Fürsten Franz Joseph aus dessen Ehe mit Anna Maria Gräfin Trautmannsdorf. Der Graf war Oberstlandjägermeister in Tirol und k. k. Hof- und Kammermusik-Director (sog. Musikgraf). In seiner Ehe mit Constantia Gräfin Gilleis, welche vordem zwei Mal Witwe war, zuerst nach Christoph Leopold Grafen Schallenberg, dann nach Johann Adam Grafen Grundemann, hatte er zwar vier Kinder, darunter aber nur einen Sohn Alois Franz Joseph, welcher bereits ein Jahr nach seiner Geburt starb. –