BLKÖ:Liechtenstein, Georg Erasmus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 15 (1866), ab Seite: 123. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 141721685, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Liechtenstein, Georg Erasmus|15|123|}}

21. Georg Erasmus (geb. 1547, gest. 29. Mai 1591), ein Sohn Georg Hartmann’s aus dessen Ehe mit Susanna von Liechtenstein. Georg Erasmus, den Einige auch Georg Ludwig nennen, stand [124] in Diensten des Erzherzogs Maximilian von Oesterreich [Bd. VII, S. 106, Nr. 264], des nach Stephan Bathory’s Tode von der Zborowski’schen Partei erwählten Königs von Polen. In den Kampf, in den nun Maximilian und der von der Zamovski’schen Partei zum Könige erwählte Sigmund Prinz von Schweden für ihre Königswahl einstanden, geleitete auch Georg Erasmus von L. seinen Gebieter und theilte mit demselben in der verlorenen Schlacht bei dem schlesischen Städtchen Bitschin, 1588, das Loos der Gefangenschaft. Später kam Georg Erasmus als Commandant nach Raab, wo er, erst 44 Jahre alt, seinen Tod fand. –