BLKÖ:Müller, Katharina

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Müller, Karoline
Nächster>>>
Müller, Leopold
Band: 19 (1868), ab Seite: 393. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Müller, Katharina|19|393|}}

52. Müller, Katharina (Malerin, geb. zu Wien 12. August 1831). Adolph Müller’s des Vater zweite Tochter [siehe S. 328, Nr. 2]. Nachtrag zu dem Artikel Lehmann, Kathinka, Bd. XIV, S. 313, Nr. 3. Frühzeitig erwachte ihr Talent für Malerei, der sie sich nun mit allem Eifer widmete. Der Historienmaler Friedrich Schilcher bildete ihr Talent aus und unter seiner trefflichen Leitung leistete sie Anerkennenswerthes. Im Jahre 1851 vermälte sie sich mit dem bekannten Hoftheatermaler Moriz Lehmann, jedoch löste sich dieses Ehebündniß nach kaum zwei Jahren. Kathinka, theils selbstständig, theils im Atelier Schilcher’s arbeitend, malt Bildnisse, Altar-, Sitten- (Genre-) Bilder, copirt auch berühmte alte Meister u. dgl. m.