BLKÖ:Maister, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Maister, Joseph
Band: 16 (1867), ab Seite: 313. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Maister, Anton|16|313|}}

Außer diesem Joseph Maister sind noch Folgende dieses Namens bemerkenswerth:

1. Anton M. (geb. zu Gratz 13. Mai 1719, gest. zu Wien 1775), ein Bruder Georg’s und Joseph’s und trat gleich ihnen in den Orden der Gesellschaft Jesu. Er war viele Jahre Präfect des Gymnasiums zu Laibach, nach Aufhebung seines Ordens zog er sich nach Wien zurück, wo er auch im Alter von 66 Jahren starb. Wie Winklern berichtet, schrieb er ein Handbuch der Erdbeschreibung für Schulen, nebst mehreren anderen geographischen und historischen Werkchen, deren Titel mir aber nicht aufzufinden gelang. [Winklern, am bez. Orte, S. 124.] –