BLKÖ:Možný, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Mozhnik, Franz Seraph
Nächster>>>
Mozzoni, Andreas
Band: 19 (1868), ab Seite: 297. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Možný, Johann|19|297|}}

Možný, Johann (Schriftsteller, geb. zu Podčap in Böhmen 4. Juni [298] 1822, gest. im Mai 1863). Nach beendeten Studien widmete er sich dem Lehramte, aus welchem er im Jahre 1845 die Prüfung bestand. Er diente nun als Hilfslehrer bei St. Stephan in Prag zwei Jahre, dann bei der h. Dreifaltigkeit eben so lange und ging nun auf’s Land, wo er vier Jahre zubrachte. Im Jahre 1852 kam er an die Pfarrhauptschule bei St. Peter in Prag, an der er bis an seinem im Alter von erst 41 Jahren erfolgten Tod thätig blieb. M. war pädagogischer Schriftsteller und hat als solcher seinem Namen den Beinamen Podčápský nach seinem Geburtsorte Podčap, zuweilen beigefügt. Er hat mehrere, theils eigene, theils übersetzte Schriften herausgegeben. Diese sind: „Mladý ptáčník, čili Petrovy příhody za Francouszké válke“, d. i. Der kleine Vogelsteller, oder Peter’s Rückkehr aus dem französischen Kriege (Prag 1852, 12°.), Uebersetzung aus dem Deutschen des Karl Nocke; – „Záplata na rukávě aneb: Vysoká škola“, d. i. Der Fleck im Aermel oder die Hochschule (Pardubitz 1852, kl. 8°.), Uebersetzung aus dem Deutschen des Gustav Nieritz. – „Opozdilec čili: Malá zaměstnání přínašívají velké následky“, d. i. Der Saumselige, oder kleine Beschäftigung und große Erfolge (Prag 1855. Pospišil, 16°.), gleichfalls Uebersetzung aus dem Deutschen des Franz Hoffmann; – „Drobné povídky pro malé dítky“, d. i. Kurze Geschichten für kleine Kinder (ebd. 1857, Pospišil, 16°.); – „Hoch pašerův. Povidka pro mladé i dospělé“, d. i. Der Schmugglerknabe. Erzählung für Junge und Erwachsens (ebd. 1857; zweite verb. Aufl. 1863, 16°.), Uebersetzung aus dem Deutschen des bekannten Jugendschriftstellers Franz Hoffmann; – „Karbaník. Zábavná a poučná povídka“, d. i. Der Kartenspieler, eine unterhaltende und belehrende Geschichte (ebd. 1858, 12°.); – „Uprchlec z vlasti. Povídka z doby nejnovější“, d. i. Der Flüchtling aus der Heimat. Erzählung aus neuester Zeit (ebd. 1861, kl. 8°.); – „Vojmír. Povídka z dvanáctého století“, d. i. Vojmir. Erzählung aus dem 12. Jahrhunderte (ebd. 1861, kl. 8°.); – „Otrok Scipio. Pravdivá povídka“, d. i. Scipio der Sclave, eine wahre Geschichte (Königgrätz 1862, Pospišil, 12°.); – „Vpád Švédů do Prahy. Původní povídka ze sedmnáctého století.“, d. i. Der Einfall der Schweden in Prag. Unterhaltende Erzählung aus dem 17. Jahrhundert (Prag 1863, 12°.). Auch hat Možný eine Auswahl von Kirchengesängen zu einem Gesangbuche zusammengestellt. Als Jugendschriftsteller hat er sich nach den besten deutschen Mustern, wie Hoffmann und Nieritz, gebildet.

Slovník naučný. Redaktor Dr. Frant. Lad. Rieger, d. i. Conversations-Lexikon, Redigirt von Dr. Franz Lad. Rieger (Prag, Lex. 8°.) Bd. V, S. 518.