BLKÖ:Moll von Modrzelicz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
Moll (Reichshofrath)
Nächster>>>
Moller, Karl Otto
Band: 19 (1868), ab Seite: 14. (Quelle)
[[{{{9}}}|{{{9}}} bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Moll von Modrzelicz|19|14|}}

9. Iván Nagy in seinem ungarischen Adels-Lexikon: „Magyarország családai czimerekkel és nemzékrendi táblákkal“, d. i. Die ungarischen Familien mit Wappen und Stammtafeln (Pesth, Moriz Ráth, 8°.), gedenkt im 7. Bande, S. 543, einer ungarischen Adelsfamilie Moll von Modrevicz, die jedoch nach dem im Adelsarchive des k. k. Ministeriums des Innern befindlichen čechischen Original-Diplome vom 8. November 1614 Moll von Modrzelicz heißt, und demnach eine ursprünglich čechische und nicht ungarische Familie ist. Aus derselben hat Wenzel Moll am 8. November 1614 die Freiherrnwürde, in Anerkennung seiner eigenen und der Verdienste seiner Vorfahren erhalten. Diese Familie ist bereits erloschen.