BLKÖ:Nádasdy-Fogáras, Ladislaus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 20 (1869), ab Seite: 17. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
László II. Nádasdy in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1116651831, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Nádasdy-Fogáras, Ladislaus|20|17|}}

10. Ladislaus (gest. 5. Juli 1734), ein Sohn des zu Wien enthaupteten Grafen Franz (III.) [S. 15, Nr. 5] aus dessen Ehe mit Juliane Gräfin Eßterházy, widmete sich dem geistlichen Stande und bekleidete zuletzt die Würde eines Bischofs von Csánad. Er sollte dem Prinzen Eugen von Savoyen feierlich zu Raab Hut und Degen überreichen, welche Papst Clemens XI. dem Eroberer des Banats, dem Sieger von Temesvár übersendet hatte. Da es aber nicht in seinem Sprengel war, so wurde Abt Gondor mit der festlichen Uebergabe betraut. –