BLKÖ:Nostitz-Rieneck, Anton Johann Graf von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 20 (1869), ab Seite: 394. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 138261008, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Nostitz-Rieneck, Anton Johann Graf von|20|394|}}

II. Besonders bemerkenswerthe Mitglieder des Grafengeschlechtes Nostitz-Rokitnitz und Nostitz-Rieneck.

1. Anton Johann Graf v. Nostitz-Rieneck (gest. 30. October 1736), der jüngere Sohn des Grafen Johann Hartwig, Stifters der Linie Nostitz-Rieneck. Der Graf Anton Johann war k. k. Kämmerer, geheimer Rath und Obersthofmeister des Königreichs Böhmen, von 1684 bis 1689 außerordentlicher Gesandter in Schweden. Er starb im Jahre 1736, nachdem er seinen einzigen Sohn Karl Joseph um 33 Jahre überlebt hatte. –