BLKÖ:Okolicsányi, Johann (Rechtsgelehrter)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 21 (1870), ab Seite: 52. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Okolicsányi, Johann (Rechtsgelehrter)|21|52|}}

2. Johann Okolicsányi, ungarischer Rechtsgelehrter und Verfasser der Schrift: „Tripartiti operis Jurium consuetudinariorum Regni Hungariae Compendium rhythmis vulgaribus“ (Barthfae 1636, 8°., später Leutschoviae 1648, 12°.). Im Catalogus Bibliothecae Hungaricae Francisci com. Széchényi (Sopronii 1799, typis Siessianis, 8°.) Tomus I, p. 121, wird er irrig Joannes Oekolycznai genannt. –