BLKÖ:Römer (Botaniker)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Römer, Heinrich
Nächster>>>
Rösch, Aemilian
Band: 26 (1874), ab Seite: 238. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Römer (Botaniker)|26|238|}}

3. Endlich ist auch ein mährischer Botaniker Namens Römer zu erwähnen, der seit mehreren Jahren als Fabriksbeamter in Mähren lebt, namentlich die Gegend um Trebitsch in nördlicher Richtung botanisch durchforscht und viele mährische Pflanzen durch die Wiener Tauschanstalt auch in andere Gegenden verbreitet hat. Daß er, wie er angibt, in der Gegend um Trebitsch die Mediterranpflanze[WS 1] Erodium moschatum gefunden habe, bezweifelte Dr. Reissek und vermuthet dabei eine Verwechslung mit dem drüsenhaarigen Erodium cicutarium, welches auch auf dem Julianower Berge bei Brünn gefunden wurde. [Notizenblatt der historisch-statistischen Section der k. k. mähr.-schlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde. Redigirt von d’Elvert. (Brünn, Rohrer’s Erben, 4°.) 1857, Nr. 2, S. 11, im Aufsatze: „Zur Geschichte der Pflanzenkunde in Mähren“, von F. S. Pluskal.].

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Mediteranpflanze.