BLKÖ:Rösler, Robert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Rollett, Hermann
Band: 28 (1874), ab Seite: 370. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Robert Rösler in der Wikipedia
GND-Eintrag: 12267863X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Rösler, Robert|28|370|}}

* Rösler, Robert (Geschichtsforscher, geb. im Jahre 1837, gest. zu Gratz 19. August 1874). Zuletzt Professor an der Gratzer Hochschule. Ein für sein Alter ungemein fleißiger Schriftsteller. Unter seinen Werken sind anzuführen: „Zur Geschichte der unteren Donauländer“, 3 Bde. (Wien 1864–1866); – „Die Anfänge des walachischen Fürstenthums“ (ebd. 1867); – „Rumänische Studien“ (Leipzig 1871); – „Die slavische Ansiedelung an der unteren Donau“ (Wien 1873); – „Zur Aralseefrage“ (ebd. 1873). Er war auch auf sprachwissenschaftlichem Felde thätig.

Allgemeine Zeitung (Augsburg, Cotta, 4°.)1874, Nr. 246, 3. September, S. 3820, in der Rubrik „Todesfälle“. – Neue freie Presse (Wiener polit. Blatt) 1874, Nr. 3586, 21. August, in der „Kleinen Chronik“.