BLKÖ:Rauscher, Robert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Rauscher, Kaspar
Nächster>>>
Rauscher, Roman
Band: 25 (1873), ab Seite: 58. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 102750390X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Rauscher, Robert|25|58|}}

2. Robert Rauscher, Doctor der Rechte, Finanz-Procuraturs-Adjunct und Botaniker, dessen Neilreich in seiner „Geschichte der Botanik in Niederösterreich“ gedenkt. R. machte eine botanische Excursion in das oberösterreichische Gebirge, in das Thal der Steyer, dann hinein nach Gastein, und schrieb über die Ergebnisse seiner Wanderung in das „Oesterreichische botanische Wochenblatt“ 1853, S. 185. August Kanitz in seinem „Versuch einer Geschichte der ungarischen Botanik“ (Halle 1865, 8°.) führt S. 261 Rauscher auch unter jenen Wiener Botanikern auf, welche Ausflüge in das benachbarte Ungarn gemacht. [Verhandlungen des zoologisch-botanischen Vereins in Wien (Wien, 8°.) Bd. V (1855), in den Abhandlungen S. 64 in Neilreich’s „Geschichte der Botanik in Niederösterreich“.] –