BLKÖ:Reinhardt, Sophie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Reinhart, Friedrich
Band: 25 (1873), ab Seite: 214. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Reinhardt, Sophie|25|214|}}

Die berühmte Malerin Sophie Reinhardt (geb. zu Karlsruhe im Jahre 1775, n. A. 1778, gest. ebenda im Jahre 1843) hat wohl auch einige Zeit in Wien gelebt und gearbeitet, Kunstreisen in Oesterreich und Ungarn gemacht, jedoch ihre eigentliche und bleibende Arbeitsstätte immer in ihrem Vaterlande gehabt und kann daher von ihr in diesem Werke weiter keine Rede sein; für Jene aber, die sich über sie näher unterrichten wollen, geben Hormayr’s „Archiv“ 1823, S. 116, Nagler’s „Künstler-Lexikon“, Bd. XII, S. 397, und Müller-Klunzinger, Bd. III, S. 325, einige, wenn auch im Ganzen dürftige Nachrichten. –