BLKÖ:Salieri (Familie)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Salieri, Anton
Band: 28 (1874), ab Seite: 105. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Salieri (Familie)|28|105|}}

Noch sei erwähnt, daß auf der Insel Lagorto an der Küste Dalmatiens in den Dreißiger-Jahren eine Familie des Namens Salieri lebte, deren Glieder merkwürdiger Weise alle musikalisch waren. Diese Familie bestand außer Vater und Mutter aus fünf Söhnen und sieben Töchtern. Der Großvater, der zu jener Zeit noch lebte, war auch musikalisch und vertrat die Stelle eines Capellmeisters. Ohne Beihilfe Anderer führten sie allein Concerte und sogar Opern auf.