BLKÖ:Schleyer

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Schletterer, Jacob
Band: 30 (1875), ab Seite: 96. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schleyer|30|96|}}

Schleyer. Unter diesem Namen, nur einmal mit einem gewöhnlichen i und das andere Mal mit y geschrieben, erscheinen zwei Wiener Künstler, und zwar Erhard Schleier, Landschaftsmaler (geb. 1821, gest. zu Wien 9. September 1842), und Friedrich Schleyer, Bildhauer (geb. 1741, gest. zu Wien 12. Mai 1850), über deren Lebens- und Bildungsgang alle uns zugänglichen Werke über Kunst und Künstler, wie Tschischka, Schlager, Nagler u. s. w., schweigen und deren Name auch in den zahlreichen, dem Herausgeber dieses Lexikons zu Gebote stehenden Kunst- und Ausstellungskatalogen nicht erscheint. Die einzige Quelle, welche ihre Namen nennt, ist Alexander Patuzzi, welcher aber auch nichts weiter von beiden Künstlern zu melden weiß.

Patuzzi (Alexander), Geschichte Oesterreichs (Wien, Alb. Wenedict, schm. 4°.) Bd. II, S. 332 [über den Bildhauer Friedrich [97] Schleyer], S. 342 [über den Landschaftsmaler Erhard Schleier].