BLKÖ:Schnirch, Bohuslav

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Schnirch, Friedrich
Band: 31 (1876), ab Seite: 52. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schnirch, Bohuslav|31|52|}}

Schnirch, Bohuslav (Bildhauer, geb. zu Podiebrad in Böhmen, Geburtsjahr unbekannt). Zeitgenoß. Bildete sich an den Kunstakademien in Wien und München. Die erste größere Arbeit, mit welcher er in die Oeffentlichkeit trat, war die Statue des Prager Turners Fügner, welche er im Auftrage des Turnvereins Sokol (d. i. der Falke) ausgeführt. Im nämlichen Jahre wurde auf der Sophieninsel in Prag seine Statue des h. Georg aufgestellt, für welche er von der Münchener Akademie mit der großen silbernen Medaille ausgezeichnet wurde. Ferner waren in den Monats-Ausstellungen des österreichischen Kunstvereins von ihm zu sehen, 1870, im December: „Amazonenkampf“, Gruppe aus Gyps“; – „Achilles und Hector“, Relief in Gyps; – „St. Georg im Kampf mit dem Drachen“, Gypsgruppe; – 1871, im Mai: „Der gefesselte Prometheus“, Gypsgruppe; – im October, November: „Amazonenkampf“, Gypsgruppe (um 500 fl. zur Verlosung angekauft). Der Künstler, über dessen Leben und Arbeiten keine weiteren Nachrichten vorliegen, hielt – oder hält sich noch – in München auf. In der čechischen National-Real-Encyklopädie, d. i. in dem von Rieger herausgegebenen „Slovník naučný“ (Bd. IX, S. 77), erscheint er als Bohumil Šnirch, er selbst schreibt sich Bohuslav Schnirch.

Monats-Verzeichnisse des österreichischen Kunstvereins, 1870, December, Nr. 34, 69, 121; 1871, Mai Nr. 166; October, Novbr. Nr. 102.