BLKÖ:Schwarzenberg, Erhard von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 33 (1877), ab Seite: 17. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Erhard von Schwarzenberg in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schwarzenberg, Erhard von|33|17|}}

14. Erhard von Sch. (gest. 1546), von der Lüttich’schen Linie; ein Sohn Edmund’s (I.) aus dessen Ehe mit Eleonore von Coswaremme. Erhard eilte im Jahre 1546 aus Belgien dem Kaiser Karl V. gegen die Schmalkaldischen Bundesgenossen zu Hilfe und fiel im g. J., ein Opfer seiner Treue, auf dem Schlachtfelde zu Giengen. –