BLKÖ:Schwizen, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Schwoiser, Eduard
Band: 33 (1877), ab Seite: 194. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schwizen, Wappen|33|194|}}

Wappen. Quadrirter Schild mit Herzschild. Dieser zeigt in Gold zwei schwarze mit den Sachsen gegeneinander gewendete Adlersflügel. Im Hauptschilde zeigen 1 und 4 in Blau eine goldene Sonne; 2 und 3 sind von Schwarz und Silber quer getheilt, auf drei Hügeln sieht man einen einwärts springenden, gekrönten, doppelt geschwänzten goldenen Löwen, mit einem bloßen Schwerte in der Pfote. Auf dem Schilde ruhen drei gekrönte Turnierhelme, der mittlere, in’s Visir gestellte trägt die goldene Sonne des Mittelschildes, jener zur Rechten einen geschlossenen schwarzen Flug, aus jenem zur Linken wächst der goldene Löwe. Die Helmdecken sind durchwegs rechts schwarz, links blau, allseits mit Gold unterlegt.