BLKÖ:Sirri Achmed

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Sirowy, Johann
Band: 35 (1877), ab Seite: 32. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Sirri Achmed|35|32|}}

Sirri Achmed (türkischer Major, geb. in der Türkei), Zeitgenoß. Kam in seinen Jünglingsjahren zur militärischen Ausbildung nach Wien, wo er mehrere Jahre verweilte und sich zugleich auf die Kunst, vornehmlich auf die Landschafts-Malerei, warf, und Proben derselben in den Jahren 1852 bis 1855 in den Monats-Ausstellungen des österreichischen Kunstvereins sehen ließ. Es waren: 1852, im Februar: eine „Abendlandschaft“; – „Ideale Landschaft“; – 1853, im April: „Waldansicht“; – im Juni: „Monte Ossero auf der Insel Lussin im Küstenlande“; – im September: „Porträt von Omer Pascha“ [Eigenthum des kais. Botschafters Arif Efendi; – 1855, im Mai: „Ideale Landschaft“ [Eigenthum des Sultans Abdul Medjid]. In der Folge wurde Sirri Achmed, der nach vollendeter Ausbildung in sein Vaterland zurückgekehrt war, Major in der türkischen Armee.

Monats-Verzeichnisse des österreichischen Kunstvereins 1852: Jänner, Nr. 60; Februar, Nr. 55; 1853: April, Nr. 40, Juni, Nr. 61, September, Nr. 31; 1855: Mai, Nr. 65.