BLKÖ:Starcsinsky von Pittkau, Familie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Stárek, Johann
Band: 37 (1878), ab Seite: 156. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Starcsinsky von Pittkau, Familie|37|156|}}

Die Starcsinsky von Pittkau sind nicht zu verwechseln mit den Freiherren Starziński, einem ursprünglich polnischen Geschlechts von der Sippe (herb) Grzymala, welches später in Böhmen sich ansäßig machte und aus welchem der kaiserliche Rath Sigmund Karl Wenzel von Starziński in den Freiherrenstand erhoben wurde. Doch scheint eine Zusammengehörigkeit beider obzuwalten, da diese Starziński schon 1562 zu Bitkow (dessen Aehnlichkeit mit dem Pittkau der Starcsinsky unabweisbar) und noch 1700 zu Ennstorff im Teschenschen seßhaft waren. Diese Starziński schrieben sich auch Starziński von Liebstein und hatten im Wappen, im goldenen Felde, eine rothe Burg mit drei Zinnenthürmen, in deren geöffnetem Thore ein geharnischter, ein Schwert schwingender Ritter steht.