BLKÖ:Stoff, Alois

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 39 (1879), ab Seite: 125. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stoff, Alois|39|125|}}

Stoff, Alois (Maler, Ort und Jahr seiner Geburt unbekannt). Zeitgenoß. Offenbar ein junger Künstler, da er noch um die Mitte der Sechziger-Jahre die k. k. Akademie der bildenden Künste in Wien besuchte, wo er 1866 mit einem Gundel’schen Stiftungspreise ausgezeichnet wurde. Nachdem er die Akademie verlassen, widmete er sich dem Bildnißmalen und besuchte verschiedene Städte der Monarchie, so im Herbst 1868 die Stadt Krems, wo die unten bezeichnete Quelle auf seine Leistungen im Porträtfache aufmerksam machte.

Kremser Wochenblatt (gr. 4°.) 1868, Nr. 37: „Porträtmaler Stoff“.