BLKÖ:Szembek, Franz (bis 1728)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Szembek, Friedrich
Band: 42 (1880), ab Seite: 48. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 136876080, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Szembek, Franz (bis 1728)|42|48|}}

5. Ein anderer Franz (gest. in Krakau 1728), ein Sohn des Przecław Szembek, Castellans von Woinicz und Starosten von Biecz, der ein Bruder des Primas und Erzbischofs von Gnesen Stanislaus war, wurde 1710 Domherr des Krakauer Capitels, zugleich Domherr von Gnesen, dann Suffragan und Custos von Przemyśl. –