BLKÖ:Szentiványi, Vincenz von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Szentiványi, Stephan
Band: 42 (1880), ab Seite: 89. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Szentiványi, Vincenz von|42|89|}}

13. Eines Septemvirs und wirklichen geheimen Rathes Vincenz von Szentiványi gedenkt und zeichnet von ihm eine ziemlich scharfe Silhouette Aranyos Kákay in seiner Schrift „Licht- und Schattenbilder zur Charakteristik des ungarischen Landtags“ (Pesth 1867, Wilh. Lauffer, 8°.) S. 22 und 23. Es dürfte wohl der Sohn des Liptauer Obergespans Paul aus dessen Ehe mit Fanni Orosz sein, der in den Jahren 1832–1840 als Obernotar fungirte. –