BLKÖ:Szeptycki, Athanasius (II.) (Anastasius Andreas)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 42 (1880), ab Seite: 125. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Szeptycki, Athanasius (II.) (Anastasius Andreas)|42|125|}}

2. Athanasius (II.) (gest. 1773), Andere nennen ihn Anastasius Andreas; er war ein Sohn des Truchseß von Smolensk Stephan und der Sophie Daszkiewicz. In den geistlichen Stand getreten, wurde er nach Rom geschickt, wo er im Jahre 1750 die theologischen Studien beendete und daraus die Doctorwürde erlangte. In seine Heimat zurückgekehrt, ward er Provinzial der Basilianerklöster in Sambor, 1762 Abt zu Kaniow und zuletzt Bischof von Przemyśl, Sonok und Sambor, als welcher er auch starb. –