BLKÖ:Thanner, Raphael

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Tanner, Matthias
Nächster>>>
Thanner (Baron)
Band: 44 (1882), ab Seite: 180. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thanner, Raphael|44|180|}}

7. Raphael Thanner (geb. zu Gratz in der Steiermark 1705, gest. zu Brünn 1755) wurde mit fünfzehn Jahren, 1720, in den Orden der Gesellschaft Jesu aufgenommen, in welchem er nach Beendigung seiner Studien das Predigtamt durch achtzehn Jahre versah, im besten Mannesalter das Zeitliche segnend. Im Druck gab er das Werk heraus: „Gespräch eines Schulmeisters mit seinem Schuljünger von sowohl nothwendigen als nützlichen Glaubenswissenschaften die Seligkeit zu erlangen“ (Troppau 1751). –