BLKÖ:Thanner (Baron)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Thanner, Raphael
Band: 44 (1882), ab Seite: 180. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thanner (Baron)|44|180|}}

8. Ein Baron Thanner war zu Beginn des achtzehnten Jahrhunderts Oberst im 59. Infanterie-Regimente, damals Conte Marsigli. Dasselbe befand sich 1703, zur Zeit des spanischen Erbfolgekrieges, als Besatzung in der Festung Altbraisach. Diese ergab sich am 6. September und die Besatzung erhielt freien Abzug mit Waffen und Gepäck. Oberst Thanner wurde in Folge dieser Uebergabe mit noch Anderen in Untersuchung gezogen und wegen Mitschuld 1704 aus dem Heeresdienste [181] entlassen. Er scheint dem in Bayreuth seßhaft gewesenen schon 1596 geadelten, später in den Freiherrenstand erhobenen Geschlechte, anzugehören, welches 1703 unter die fränkische Ritterschaft aufgenommen wurde, seither aber erloschen sein dürfte, da es in den Adelsschematismen nicht aufgeführt wird.