BLKÖ:Thomas, Sebastian Wilhelm

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Thomas, Ludwig
Nächster>>>
Thomas, Illyricus
Band: 44 (1882), ab Seite: 255. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thomas, Sebastian Wilhelm|44|255|}}

10. Sebastian Wilhelm Thomas, aus Pesth gebürtig, lebte als Arzt in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts. Er ist Verfasser der Schrift: „Quaestio academica an numerus nervorum capitis augeri an imminui debeat“ (Viennae 1783, M. A. Schmidt, 8°.). In der „Bibliotheca hungarica historiae naturalis et matheseos“ von Jos. Szinnyei Vater und Sohn heißt auf Sp. 782 der in Rede Stehende mit Vornamen: István Vilmos, d. i. Stephan Wilhelm; auch erscheint daselbst der Titel der Schrift durch die Auslassung der Worte an numerus geradezu unverständlich. –