BLKÖ:Thurn-Taxis, Felix

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Thurn-Taxis, Franz
Band: 45 (1882), ab Seite: 71. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thurn-Taxis, Felix|45|71|}}

10. Felix oder mit seinen sämmtlichen Taufnamen Felix Maria Franz Inigo Lamoral Sigmund (geb. 2. September 1686, gest. 16. August 1717), jüngster Sohn des Fürsten Eugen Alexander Franz aus dessen erster Ehe mit einer Fürstin Fürstenberg, diente in der kaiserlichen Armee. [72] zuletzt, seit 1717, als Oberstlieutenant im 7. Dragoner-Regimente, welches in der Schlacht bei Peterwardein am 5. August 1716 mit ungemeiner Bravour gefochten hatte; im folgenden Jahre kämpfte es bei der Belagerung und in der Schlacht von Belgrad (16. August 1717), und daselbst fand Oberstlieutenant Fürst Felix den Heldentod. Fürst Felix wird in militärischen Geschichtswerken öfter nicht ganz richtig als Fürst Lamoral angeführt. –