BLKÖ:Thurn-Valsassina, Erasmus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 45 (1882), ab Seite: 99. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thurn-Valsassina, Erasmus|45|99|}}

8. *Erasmus (gest. 1541), ein Sohn des Andreas, des Stammvaters aller innerösterreichischen Linien der Thurn-Valsassina, aus dessen Ehe mit Bianca von Formentin, war Landcomthur der niederösterreichischen Ballei des deutschen Ordens und Generalobrister der croatischen und Meer-Granitzen; im Jahre 13[ ][WS 1] befand er sich unter den Ausschüssen der fünf innerösterreichischen Länder zur Berathung in Angelegenheiten des Türkenkrieges und der gegen diesen zu treffenden Vertheidigungsmaßregeln. –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Zahl unlesbar, überschrieben (1383), wohl auch irrig.