BLKÖ:Tolvay de Mennyö, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Tolvay, Emmerich von
Band: 46 (1882), ab Seite: 34. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Tolvay de Mennyö, Franz|46|34|}}

Ein Franz Tolvay de Mennyö, aus dem Heveser Comitate gebürtig, lebte in der ersten Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts als Rector der Schule zu Gyöngyös. Er gab das Werk: „Institutiones Arithmeticae“ (Debreczin 1675, 8°.) heraus, von welchem eine ungarische Uebersetzung unter dem Titel: „Az Arithmetikának avagy az Számlálásnak öt Speciesinek rövid Magyar regulákban foglaltatott mestersége“ (Leutschau 1701; neue Auflagen zu Preßburg 1727 und Leutschau 1729, 12°.) erschien. Die Angaben Horányi’s von neuen Auflagen dieser Uebertragung zu Leutschau 1606 und Preßburg 1627 sind unrichtig. Ein anderes mathematisches Werk Tolvay’s führt den Titel: „Atrium ingeniosae artis Arithmeticae etc.“ (Leutschoviae 1706, 12°.). [Horányi (Alex.). Memoria Hungarorum et Provincialium scriptis editis notorum (Viennae 1776, A. Loewe, 8°.) Tom. III, p. 413.]