BLKÖ:Toppertzer, die Protestantenfamilie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Toppertzer, Samuel
Nächster>>>
Topperczer, Eugen
Band: 46 (1882), ab Seite: 135. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Toppertzer, die Protestantenfamilie|46|135|}}

Die Topertzer, welche ihren Namen bald mit einem, bald mit zwei p (Topertzer, Toppertzer), bald mit cz, bald mit tz (Topertzer und Topertzer) schreiben, sind eine alte und angesehene Protestantenfamilie in der Zips, in welcher schon um die Mitte des sechzehnten Jahrhunderts ein Anton Topertzer als Pfarrer von Poprád lebte. Anfänglich ein hartnäckiger Vertheidiger der päpstlichen Formel, starb er 1567, erblindet, im „wahren Glauben“, wie die Protestanten den ihrigen nennen. Auch Iván Nagy in seinem ungarischen Adelswerke „Magyarország családai czimerekkel és nemzékrendi táblákkal“, Bd. XI, S. 245. führt die Topertzer unter dem Adel Ungarns auf. ohne jedoch des wackeren Hauptmanns Paul Topertzer von Todtenfeldt zu gedenken, der in Würdigung seines tapferen Verhaltens vor dem Feinde im Jahre 1795 geadelt wurde und seinen vor Mannheim empfangenen Wunden erlag.